Gesundheitsfördernde Schule

2008/2009 machten wir uns auf den Weg zur gesunden Schule mit dem Schwerpunkt "Ernährung und Verbraucherbildung".

Der Baustein "Bewegung und Wahrnehmung" wurde bisher immer verschoben, da die personellen Gegebenheiten eine Umsetzung erschwerten und die Schule lange Zeit keine Sportfachkraft im Stammteam hatte. Das wäre der nächste Schritt.

Gesunde Ernährung

Schwerpunkte des Konzepts

 

  • Tägliches gemeinsames Frühstück in der Klasse.
  • Monatliches Kochen in den Klassen.
  • Zusätzlich wird vor jeden Ferien mit den Klassen eine gemeinsame Mahlzeit oder ein ausgewogenes und vollwertiges Frühstücksbuffet zubereitet.
    Die Schülerinnen und Schüler werden in die Planung und Vorbereitung einbezogen.
  • Im Schuljahr werden verschiedene Koch- und Backprojekte durchgeführt (z.B. Frühlingsküche, Apfelwoche, Europawoche, Wildkräuterküche etc.).
  • Koch- und Backaktionen können gemeinsam mit kleinen Gruppen aus dem Kindergarten veranstaltet werden.
  • Die Schülerinnen und Schüler beschäftigen sich regelmäßig mit Themen und Inhalten aus dem Bereich "Ernährungs- und Verbraucherbildung", "Gesundheit" und "Hygiene".

 

    • Unser Ziel ist es, eine Entwicklung anzustoßen und voranzutreiben, die nachhaltig zu einer Ernährungsumstellung führt.

     

Aktueller Stand

 

Seit dem 10. März 2011 haben wir das Teilzertifikat im Bereich "Ernährung und Verbraucherbildung". Im März 2015 folgte die Nachzertifizierung.

 

Bilder aus den Kochstunden:

bei "Klasse 1 / 2" und "Klasse 3 /4".

 

   

Weitere Ziele und Visionen

Demnächst packen wir den Baustein "Bewegung und Wahrnehmung" an. Vieles läuft in diesem Bereich bereits seit langer Zeit. Näheres dazu bald! 

 

Die weiteren Bausteine im Rahmen der Gesunden Schule sind:

"Sucht- und Gewaltprävention" und "Verkehrserziehung". Auch hier sind wir dran.